Textile Beläge

Teppichboden, Nadelfilz, Kugelgarn usw. sind textile Bodenbeläge, deren unterschiedliche Eigenschaften durch die eingesetzten Fasern und die individuellen Produktionsparameter bestimmt werden. Neben gewebter Auslegware, die meist aus reiner Wolle besteht, gibt es die getuftete Variante, bei der der Flor direkt in das Untergewebe eingearbeitet wird. Der Flor kann Schlingenform haben oder geschoren sein, was bedeutet, dass die Schlingen aufgeschnitten werden. Es gibt aber auch Teppichboden mit einer Kombination beider Formen.

Allgemein gilt Teppichboden als fußwarm und schalldämpfend. Er verfügt über weiches Laufgefühl, ist rutschfest und bietet eine große Gestaltungsvielfalt. Bei der Auswahl eines Teppichbodenbelags muss grundsätzlich zwischen dem Privat- und dem Objektbereich  unterschieden werden. Die Verwendungsbereiche werden durch Beanspruchungsklassen bestimmt, welche Auskunft über die Strapazierfähigkeit des Teppichbodens geben.

Gerne beraten wir Sie eingehend über verschiedene Teppicharten und deren Einsatzmöglichkeiten.

Diese Seite verwendet Cookies zur Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.